Jeder ist anders - alle sind gleich

(Aktion Mensch)


Grundgesetz - Artikel 3:

(1) Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.

(2) Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.

(3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.


Artikel 3 ist ein Gleichheitsrecht

Gleichheitsrechte sichern, dass alle Menschen gleich behandelt werden. Es gibt noch andere Gleichheitsrechte im Grundgesetz.
  • Zum Beispiel zählt bei der Wahl zum Bundestag
    jede Stimme gleich viel.
  • Alle deutschen Bürgerinnen und Bürger haben
    das gleiche Recht auf ein öffentliches Amt.
    Egal welche Hautfarbe sie haben, welche Religion sie haben oder welche Politik sie gut finden.

In Artikel 3 wird ausdrücklich betont:

"Männer und Frauen sind gleichberechtigt." Was Männer dürfen, dürfen auch Frauen. Und umgekehrt.

Als das Grundgesetz beschlossen wurde, durften Frauen vieles nicht, was Männer durften:
  • Bis 1958 durfte ein Mann die Arbeitsstelle seiner Frau kündigen, ohne sie zu fragen.
  • Bis 1977 mussten Ehefrauen ihre Männer um Erlaubnis fragen, wenn sie in einem bezahlten Beruf arbeiten wollten.
Das wurde geändert, weil es gegen das Grundgesetz war.

Frauen können sich heute jeden Beruf aussuchen.
Zum Beispiel:

Pilotin, Polizistin, Feuerwehrfrau oder Bürgermeisterin.
Die Chefin der deutschen Regierung ist eine Frau:
Angela Merkel. Sie ist Bundeskanzlerin.

In Deutschland ist also vieles gerechter geworden, auch, weil die Gleichberechtigung im Grundgesetz steht. Viele Menschen sind stolz darauf.

Gleichberechtigung ist trotzdem noch nicht überall erreicht:
  • Viele Frauen verdienen immer noch im selben Beruf mit der gleichen Arbeit weniger Geld als Männer.
  • In vielen Berufen haben es Frauen immer noch schwerer als Männer:
  • Von den großen Wirtschaftsunternehmen sind die Chefs meistens Männer.

Artikel 3 sagt auch:

Der Staat muss etwas dafür tun, dass Frauen keine Nachteile mehr haben.