quidproquo! Wuppertal e.V.
 Verein zur Förderung der kulturellen Bildung und sozialen Teilhabe
Vernetzung und Kommunikation auf Augenhöhe

   
Zusammen sind wir Viele.
         
Außenseiter der Gesellschaft



Als Außenseiter bezeichnet man Menschen oder Gruppen von Menschen, die einer sozialen Gemeinschaft zwar zugehören, in dieser Gemeinschaft aber nicht voll integriert sind. Der Begriff des Außenseiters ist Gegenstand soziologischer, psychologischer und kulturwissenschaftlicher Betrachtung.

Wie wird man zum Außenseiter?

In eine Außenseiterrolle gerät man hauptsächlich, wenn man sich durch irgendetwas von anderen unterscheidet. Z.B. anders aussieht, andere Musik hört, besonders aggressiv ist. Oft ist es aber auch so, dass man selbst gar nichts dazu beiträgt.






Weitere geplante Themen:
Hass und Hetze, Rassismus, Verfolgung, Vorurteile...


Seite in Bearbeitung